Islas Galápagos #3 – Ecuador

Zurück auf der Hauptinsel Santa Cruz trafen wir am Abend Tamara, Melanie und ein Schweizer Paar. Der Abend war sehr gemütlich. Da wir jedoch alle sehr müde waren gingen wir alle früh ins Bett. Am nächsten Tag ging es für uns auf die nächste Insel:

Isla San Cristobal
Sie ist die östlichste der Galapagos-Inseln. Die Fahrt mit dem Speed Boat dauerte 2 Stunden und war alles andere als gemütlich. Bereits nach 10 Minuten mussten sich zwei Personen übergeben, kurz gefolgt von einer weiteren Person. Wir hatten zum Glück eine Reisepille genommen und überstanden die Fahrt mehr oder weniger gut. Am Hafen in San Cristobal angekommen wartete die nächste Schnorcheltour Kicker Rock auf uns. Kicker Rock, auch Leon Dormido genannt, ist an der Küste von San Cristobal zu finden. Die Überreste eines Lavakegels wurden vom Wasser abgetragen. Die beiden Felsen formen zusammen einen schmalen Kanal, in welchem man oft Haie findet. Wir haben sie gesehen und diesmal waren sie nicht am schlafen. Es war ein komisches Gefühl die Haie um uns und unter uns kreisen zu sehen. Irgendwie zieht man da die Füsse automatisch ein 🙂 Das kristallklare Wasser bot uns zudem eine einmalige Show von farbenfroher Tropenfische, Schildkröten und natürlich Seelöwen. Es ist jedesmal ein tolles Erlebnis, die an Land schlafendenden und nach Fisch stinkenden Tiere unter Wasser mit einer Wendigkeit, Geschwindigkeit und Aufgewecktheit zu erleben. Nach dem Schnorcheln gingen wir an eine unglaublich schöne Bucht. Leider weiss ich den Namen nicht mehr. Wir hatten jedoch genügend Zeit die schöne Umgebung auf uns wirken zu lassen. Nach dem Frühstück endete die Tour und wir konnten unser Hostelzimmer beziehen. Die nette Deutsche Familie, welche auch auf dem Boot war, hatte uns spontan zum Abendessen eingeladen. Wir freuten uns sehr über die Einladung.

Für die zwei darauffolgende Tage hatten wir keine Tour gebucht. Wir wollten spontan entscheiden. Isla San Cristobal hat extrem schöne Strände, wo man die Seele baumeln lassen kann. Playa Loberia war eine wunderschöne Bucht mit vielen Seelöwen. In San Cristobal sind wir zudem wieder auf Monia und Maria gestossen, mit welchen wir die Abende in San Cristobal verbrachten.

Die zwei Übernachtungen inkl. Fähre und Tour kostete $210.-.

Am Sonntag, 11. Mai 2014, gingen wir am späteren Nachmittag zurück nach Santa Cruz, wo wir wieder im Hostel Elizabet übernachteten. Diesmal jedoch das letzte mal 😦 Wir waren alle sehr traurig, dass die Zeit so schnell vorbei ging und wir die schönen Galapagos-Inseln verlassen mussten. Mit den zwei Ladies und Rasmus (Schwede) gingen wir am Montag, 12. Mai 2014, zum Flughafen Baltra. Pünktlich um 12:30 Uhr flogen wir zurück nach Guayaquil.

Die Galapagos-Inseln sind ein (Tier)Paradies! Das muss man mal gesehen und erlebt haben. Nirgends sonst kann man mehr Tierarten finden, die noch frei in der Wildnis zu sehen sind.

20140516-201559.jpg

20140516-202011.jpg

20140516-202047.jpg

20140516-202149.jpg

20140516-231637.jpg

20140516-231818.jpg

20140516-231903.jpg

20140516-232006.jpg

20140516-232048.jpg

20140516-232111.jpg

20140516-232217.jpg

20140516-232321.jpg

20140516-235234.jpg

20140516-235311.jpg

20140516-235419.jpg

20140516-235810.jpg

20140516-235938.jpg

20140517-000005.jpg

20140516-235911.jpg

20140517-000106.jpg

20140517-000130.jpg

20140517-000208.jpg

20140517-000909.jpg

20140530-090938.jpg

20140530-090944.jpg

Advertisements

2 replies »

  1. De absoluti hammer 🙂 es isch so schön zgse was du bzw. ihr alles erlebed. Diä bilder sind de hammer und dInsle en Traum :))) und ihr sind so schön bruun 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s