Ein Tag in Singapur

Meine nächste Reise zieht mich diesmal nach Bali und Lombok. Dabei ist Singapur für mich und Christian nur einen Zwischenstopp. Da dies mein erstes Mal ist, feue ich mich besonders auf diese Stadt. Ich habe bisher nur Gutes gehört. 

Besonders erfreulich und deshalb auch erwähnenswert war der 12-stündige Flug von Zürich nach Singapur. Wir hatten das Vergnügen mit dem A380 zu fliegen und waren echt begeistert. Singapur Airline spielt definitiv in einer anderen Liga als Air Madagascar 😉 

Wer nur einen oder zwei Tage in Singapur verbringt, empfehle ich unbedingt an die Marina Bay zu kommen. In diesem Stadtteil befinden sich einige bekannte Sehenswürdigkeiten. 

Marina Bay Sands Hotel

Da unsere Zeit begrenzt war und wir nur eine Nacht in Singapur eingeplant hatten, liessen wir es uns nicht nehmen im bekannten Marina Bay Sands Hotel zu nächtigen. Dieses Hotel ist sicherlich das Hotel mit dem berühmtesten Infinity Pool der Welt, welcher sich ganz oben auf dem Hotel befindet. Zudem ist dieses Hotel aufgrund der ungewöhnlichen Form eine Sehenswürdigkeit und dadurch auch so etwas wie das Wahrzeichen der Stadt geworden. Das Hotel ist an für sich schon beeindruckend, aber was uns fasziniert hat, das war der Ausblick. Von unserem Zimmer aus konnten wir  auf  die Marina Bay  schauen, inklusive der Skyline der Stadt – ein Wahnsinns-Ausblick, gerade auch am Abend während die Lichtershow stattfindet.



Gardens by the Bay

Direkt an das Marina Bay Sands Hotel erschliesst sich ein riesiges Parkgelände mit jeder Menge tropischer Planzen, die Gardens by the Bay. Bekannt ist dieser Park vor allem durch die Super Trees – pflanzenbewachsene Stahlgerüste in Baumform, die zwischen 25 und 50 Metern hoch sind. Die Gardens by the Bay sind ganzjährig geöffnet und auch Abends aufgrund der Licht- und Musikshow sehenswert. 




Marina Bay Shopping Mall

Wer im Marina Bay Sands Hotel übernachtet und sich die Umgebung anschaut, kommt zwangsläufig an dem  riesigen Einkaufsmall vorbei. Hier findet man alles, was das Herz begehrt oder besser gesagt was das Sparkonto plündern lässt. Von Gucci, Prada bis zu LV findet man hauptsächlich teure Shops, welche mein Urlaubsbudget definitiv sprengen würden. Daher war für uns der Foodcorner und die verschiedenen Restaurants mehr von Bedeutung. Im Foodcourt der Mall gibt es gutes, preiswertes und vor allem lokales Essen. Nach einer gefühlten Ewigkeit haben wir uns endlich für ein Menü  entscheiden können. Es war super lecker und machte uns auch noch satt. Zudem kann man sich im Einkaufszentrum nach einem Spaziergang, dank der Klimaanlage, etwas abkühlen.


Marina Bay inkl. Lichtershow

Die Bucht ist umringt von der Esplanade, die sich ausgezeichnet zum Spazierengehen und joggen eignet. Vom Marina Bay Sands Hotel gelangt man über die Helix-Brücke zur Esplanade. Von hier hat man einen wundevollen Blick auf das Museum, das Marina Bay Sands Hotel (MBS) sowie der Skyline der Stadt. Jeden Tag um 20:00 und 21:30 bietet das MBS eine 13-minütige open air Lichtshow in der Bucht. Von der Esplanade aus lässt sich die Show gut verfolgen, leider wird es nach 5-10  Minuten langweilig, da von hier die Story nicht nachvollziehbar ist. Jedoch gibt es die Gelegenheit tolle Aufnahmen vom bunten Farbgeschehen einzufangen. Falls ihr euch die Storyline der Show nicht entgehen lassen möchtet bietet sich die Event Plaza am besten dafür. Der Andrang um die besten Plätze sind hier am grössten. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s